Digitale Lernassistenz zum Umbau einer Gewinderollanlage


Bedarf

Durch den Einsatz eines  Lern- und Assistenzsystems sollen Mitarbeiter*Innen dazu befähigt werden, eigenständig die Anlage zu bedienen und einzurichten. Hierbei soll keinesfalls eine Bevormundung durch die Assistenz entstehen. Schwerpunkt des Projektes soll stattdessen sein, die Befähigung der Mitarbeiter*Innen mittels der Lernassistenz zu erweitern und somit Kompetenzen zu vermitteln.  Dazu soll die Einarbeitung von neuem Personal an einer Gewinderollanlage mit Hilfe von modernen Technologien wie VR/AR verbessert werden.

Ausgangslage

An einer älteren Anlage werden Gewinde auf Drehteile geformt. Hierfür werden verschiedene Gewinderollen eingesetzt, sowie einige Parameter entsprechend des zu fertigenden Gewindes verändert. Aufgrund geringer Losgrößen und einer Vielzahl verschiedener Gewindekonturen kann es zu mehreren Umbauvorgängen am Tag kommen. Die Belegschaft besteht größtenteils aus angelernten Hilfskräften, z. T. mit Migrationshintergrund und sprachlichen Schwierigkeiten. Die Einarbeitung erfolgt derzeit durch den Vorarbeiter der Abteilung.

Ziele

Es werden mehrere Ziele verfolgt. Zum einen soll der Einarbeitungsprozess an der Anlage optimiert werden, sodass Mitarbeiter*Innen besser qualifiziert und weitergebildet werden können. Zum anderen erwarten wir Erkenntnisse darüber, welcher Medieneinsatz sich im industriellen Umfeld zur Optimierung von Einarbeitungsprozessen eignet. Somit sollen Kenntnisse geschaffen werden, welche später auf weitere technische (Anlern-)Prozesse angewendet werden können und uns nachhaltig dazu in die Lage versetzen, innerbetriebliche Qualifizierungsmaßnahmen optimal zu gestalten.

Geplantes Vorgehen

Der bestehende Einarbeitungsprozess wird betrachtet und in Zusammenarbeit mit den betroffenen Mitarbeiter*Innen bewertet. Im Anschluss werden mögliche technische Assistenzlösungen diskutiert, bewertet und umgesetzt. Es werden verschiedene Assistenzszenarien angedacht, die die Mitarbeiter*Innen beim Erwerben von Grundkenntnissen über Gewinde unterstützen, Informationen über die Anlage liefern sowie das Durchführen von Wartungs- und Montageaufgaben assistierend begleiten.

Foto: Helge Fredrich (Universität Magdeburg)